VITA

Der deutsche, lyrische Bariton, Dennis Chmelensky, ist für „seinen bewegenden, reichen Bariton, der von echter Schauspielkunst begleitet wird“ (Phindie), sein „auffallend individuelles Timbre“ (Philadelphia Magazine) und seine Leidenschaft für ein umfangreiches  Repertoire, das von Oper und Liedern, bis hin zu Kammermusik und zeitgenössischer Musik reicht bekannt.

Die Highlights der Saison 2019-2020 belegen diese Leidenschaft mit Aufführungen von Ned Rorem's Aftermath, Beethoven's kammermusikalischen Volksliedvertonungen und ausgewählten Liedern von Franz Schubert in ganz Europa, einschließlich bedeutender Städte wie Athen, Paris und Berlin, sowie einem Debütauftritt in Japan als Eisenstein in Die Fledermaus im Jahr 2020.

Chmelensky ist gebürtiger Berliner. In den Jahren 2016-2019 unternahm er eine dreijährige Reise mit Hugo Wolfs Italienisches Liederbuch durch die USA. 2015 und 2017 wirkte er als Young Artist am Franz Schubert Institut in Baden bei Wien mit, 2016 war er Stipendiat der Gerda Lissner Liederkranz Foundation New York City. Auf der Konzertbühne sang Chmelensky Mahler's Rückert und Kindertotenlieder mit Musikern des National Symphony Orchestra unter der Leitung von Kenneth Slowik 2019. Auch war er bereits mit der Kammersymphonie Berlin, dem Deutschen Symphonie-Orchester, der Staatskapelle Berlin, den Nürnberger Symphonikern und dem Curtis Symphony Orchestra in der Carnegie Hall, dem Gewandhaus Leipzig und Philadelphia's Kimmel Center zu erleben.

Zuletzt spielte Chmelensky die Titelrolle in Mozart's Don Giovanni unter der Leitung von Karina Canellakis in Philadelphia. Er sang diese Rolle ebenfalls in Mexiko City und León Guanajuato unter der Leitung von Gustavo Rivero-Weber im Jahr 2019. Zu Chmelensky's wichtigsten Rollen gehören Junior in A Quiet Place, Paul in Empty the House, Golaud in Impressions of Pelléas, Papageno in Die Zauberflöte, Junius in Die Schändung der Lucretia, die Uhr in L'enfant und Schaunard in La Bohème. Chmelensky erhielt Stipendien von verschiedenen Stiftungen, unteranderem der Bürgerstiftung Siegen (2013-18) und der Richard-Wagner-Gesellschaft in Berlin (2013).

Sein Debütalbum DENNIS wurde 2009 von Sony Music veröffentlicht. Er war Jungstudent an der Universität der Künste und vollendete seine Ausbildung am Curtis Institute of Music bei Marlena Malas und Mikael Eliasen.

Chmelensky wurde 2019 ein Stipendium der Opera Awards Foundation in London verliehen.

“The evening’s best singing and acting comes courtesy of Dennis Chmelensky, an honorable Giovanni in the lyric baritone tradition and a focused, connected stage performer.”

Cameron Kelsall

(Broad Street Review)